Ostern im Poolhaus oder Ferienhaus in Dänemark

Zu Ostern an der dänischen Nordsee oder Ostsee Urlaub machen

In einen Poolhaus oder Ferienhaus zu Ostern in Dänemark lässt es sich wunderbar Urlaub machen. Ob es nur ein Kurzurlaub sein soll oder Sie bis zu 14 Tage dort verbringen möchten, es lohnt sich immer.

Die dänische Küstenlinie an Nordsee und Ostsee erwartet Sie mit einer Länge von ca.  7.300 Kilometer. Entdecken auch Sie diese endlosen Weiten sowie schöne und breite Sandstrände. Der Urlaub mit dem Hund ist dort ebenfalls möglich.

Ferienhaus hier suchen und buchen

 

Was bedeutet Ostern für die Dänen?

Ostern hat für die Dänen übrigens die gleiche religiöse Bedeutung wie auch in Deutschland. Auch für die Dänen ist Ostern eine sehr willkommene Gelegenheit, um einen Kurzurlaub im eigenen Ferienhaus zu verbringen.

Auf Dänisch heißt Ostern übrigens Påske. Dort ist der Karfreitag (Langfredag), Ostersonntag und Ostermontag sowie auch der Gründonnerstag (Skærstorsdag) ein Feiertag. Auch die Tradition der Dänen zu Ostern sind unseren sehr ähnlich. Die Häuser werden mit Frühlingsblumen oder auch Zweigen geschmückt und auch die bunten Ostereiern gehören dazu.

Man schenkt sich auch dort Ostereier oder sie werden im Garten versteckt. Der Osterhase, so wie wir ihn kennen, wurde jedoch erst Anfang 1900 eingeführt. Der Osterhase ist jedoch nicht überall in Dänemark das Sinnbild für das Verstecken der Eier. Sowohl der Hase als auch Kücken haben mehr die Bedeutung des Frühlingsboten.

Erleben auch Sie einmal einen Osterurlaub mit einem Ferienhaus oder Poolhaus  in Dänemark an der Ostsee oder Nordsee.

Ferienhaus hier suchen und buchen